Neusser Landstraße 80, 50769 Köln +49 (0)221 9758165-0
Rufen Sie uns an: +49 (0)221 9758165-0
Allgemein

Vor über vier Jahren wurde mit WordPress 4.0 am 04.09.2014 das letzte große Update vorgestellt. In diesen Jahren hat sich im Internet viel verändert. WordPress hat mit zahlreichen kleineren Updates in den vergangenen Jahren versucht, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten. Mit dem für morgigen Tag angekündigten großen Versionssprung von 4.9.8 auf 5.0 wird vieles anders. Das Update, das den Namen des Erfinders des Buchdrucks trägt, Gutenberg, glänzt mit einem völlig neuen Editor. Dieser soll deutlich mehr Flexibilität bei der Darstellung von unterschiedlichen Inhalten ermöglichen.
Darüber hinaus gibt es ein neues Theme in WordPress 5.0 mit dem Namen Twenty Nineteen. Twenty Nineteen ist hervorragend geeignet, um mit jeglichen Anforderungsprofilen an eine Website zurecht zu kommen. Egal ob ein Blog benötigt wird, eine Bilddatenbank oder eine einfache Website für einen Arzt, Rechtsanwalt, Steuerberater oder Ingenieurdienstleister. Twenty Nineteen ist flexibel genug, um auf die speziellen Bedürfnisse eingehen zu können. Wollen Sie mehr hierrüber wissen? Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns schauen, welche neuen Möglichkeiten WordPress 5.0 Ihnen eröffnet.
0

Allgemein
Unser Geschäftsführer Torsten Sieland ist durch einen Fahrradunfall nicht mehr wirklich arbeitsfähig. Eine Autofahrerin hat ihm die Vorfahrt genommen und er wird nun mit einem Gips wohl für ein paar Wochen ausfallen. Damit nicht die ganze Arbeit liegen bleibt, suchen wir ab sofort auf 450 EUR Basis eine Bürokraft, die auch einen Führerschein besitzt. Tippen, telefonieren, Post und Autofahren – das sind die Aufgaben. Wer Lust hat auf diesen auf maximal 4 Wochen befristeten Job meldet sich bitte bei uns.
0

Allgemein
DIE RESPONSE GmbH ist seit vielen Jahren Google zertifizierter Partner. Als solcher wollen wir Ihnen auch regelmäßig Neuerung aus dem Hause Google vorstellen. Google AdWords ist inzwischen 18 Jahre alt. Hinter AdWords steckt die Idee, passende relevante Werbung auszuspielen, die zu dem eingegebenen Suchbegriff in der Google Suchmaschine passt. AdWords hat sich seitdem gut weiterentwickelt. Auch der Name hat sich diesen Sommer geändert. Google Ads steht für Werbedienste, die auf google.com oder über Apps angeboten werden. Diese sollen Werbetreibende unterstützen, mit Milliarden von Menschen in Verbindung zu treten, die Google, YouTube, Google Maps oder eine ähnliche Applikation nutzen.
Wenn Sie mehr wissen wollen, was Google für Sie machen kann, sprechen Sie uns an. Wir sind zertifizierter Google Ads Partner.
0

Allgemein

Haben sie noch schon einmal darüber nachgedacht, zusätzlich zu den von Ihnen angebotenen Zahlarten noch PayPal, Lastschrift, Kreditkarte und Kauf auf Rechnung in Ihren Onlineshop zu integrieren? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. PayPal bietet allen Kunden, die jetzt PayPal Plus integrieren an, die Gebühren die bis zum 10.12.2018 anfallen zurück zu erstatten.

PayPal Plus: Sicher: Erhalten Sie Ihr Geld sofort nach Kaufabschluss. Auch beim Kauf auf Rechnung

PayPal Plus: Einfach: Nur ein Konto, nur ein Preis, nur ein Vertragspartner

Also, überlegen Sie nicht lange. Die Zeit läuft schon.
0

Allgemein
Heute, am 16.08.2018 hat Shopware das lang erwartete neue Release 5.5. veröffentlicht. Ein Release im Zeichen des Fortschritts, für ein noch intelligenteres Verkaufen. Mit diesen Slogan wirbt Shopware für seine neue Version.
Was hat sich nun wirklich verändert oder verbessert?

Wissen
Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gibt es nun intelligente Statistiken, die einem helfen, die eigenen Umsatzzahlen, Zugriffsstatistiken und Conversion-Rates mit denen der Konkurrenz zu vergleichen. Hier kann jeder Onlineshopbetreiber erfahren, dass in seiner Branche täglich im Schnitt 220 Bestellungen zu einem Bestellwert von 22 EUR gemacht werden. Und dass die meisten Bestellungen in der Branche zwischen 18 und 20 Uhr getätigt werden. Interessant und hilfreich, um den eigenen Shop weiterzuentwickeln. In Zeiten der Der DSGVO wäre es noch interessant, woher diese Zahlen kommen. Das konnte ich auf die schnelle noch nicht ermitteln.

Offenheit
Für uns als Entwickler eine gute Information, dass zukünftig IonCube auch für Community Erweiterungen nicht mehr benötigt wird. Damit geht Shopware endlich konsequent den Weg hin zur Open Source mit seinen zahlreichen Vorteilen im Vergleich zu verschlüsselter Technologie.

Internationalisierung
Es gibt zahlreiche Verbesserungen für die Shopbetreiber, die im fremdsprachigen Ausland tätig sind. Shopseiten lassen sich einfacher übersetzten und auch Formulare sind einfacher zu handeln. Auch für die bekannten Probleme mit den Steuersätzen gibt es nun einfache Lösungen. Das ist eine gute Lösung in Shopware 5.5.

Warenwirtschaft
Die in Shopware integrierte Warenwirtschaft Shopware ERP- powered by Pickware erhält neue Funktionen. Neue Erweiterungen erleichtern in der Versandabteilung oder am POS die Arbeit für den Mitarbeiter. Hier möchte ich nur den individualisierten Etikettendruck, manuelle Picklisten oder das Retourenmanagement nennen.

Dies waren nur einige wenige Punkte, die die neue Shopware Version lohnenswert machen. Und es soll sich auch die Performance des Shops gesteigert haben. Warten wir ab und lassen uns positiv überraschen
Wer Interesse hat, meldet sich bei uns für ein kurzfristige Update auf Shopware 5.5.
0

Allgemein

48% der deutschen Unternehmen haben 2017 mindestens einen Cyber-Zwischenfall erlebt

Die Medien berichten regelmäßig von Fällen, bei denen große Konzerne gehackt wurden – aber auch kleine und mittelständische Firmen sind beliebte Ziele für Angriffe, da Datenmaterial hier im Regelfall schlechter oder gar nicht geschützt ist. Die finanziellen Folgen eines solchen Angriffs können schnell in die Tausende gehen. Experten raten zur „Cyber-Versicherung“, welche Schäden übernimmt, die durch Angriffe aus der Datenleitung entstehen.
Unter dem Begriff „Cyber-Versicherung“ werden verschiedene Absicherungen zusammengefasst – welche davon im persönlichen Fall sinnvoll ist, sollte mit einem Experten besprochen werden.


Webshop-Versicherung

Die Gefahren eines internetbasierten Handelsunternehmens (Online- bzw. Webshop) sind weitreichender als die eines herkömmlichen Unternehmens. So könnten diese bspw. Hackerangriffen ausgesetzt sein, die den Handel einschränken oder sogar vollständig außer Betrieb setzen. Zudem könnten auch Urheberrechte schnell verletzt sein. Der Schutz einer herkömmlichen Betriebshaftpflichtversicherung reicht für all diese Risiken allerdings nicht aus. Spezieller, und genau auf diesen Handel abgestimmt, ist eine Webshop-Versicherung.


Abgesicherte Gefahren sind zum Beispiel folgende:

  • Datenklau
  • Erpressung
  • Lahmlegen von Webshops oder Netzwerken
  • Vermögensschäden (treten sehr häufig beim Betrieb eines Webshops auf)


Versicherungsschutz besteht daher für Ansprüche Dritter auf Schadenersatz, Ersatz vergeblicher Aufwendungen oder entgangenen Gewinn, wegen:

  • der Verletzung von gewerblichen Schutzrechten wie Marken-, Domain-, Lizenz-, Urheber-, Namens- und Persönlichkeitsrechten
  • rechtsverletzender Veröffentlichungen (z.B. im Online-Shop, in sozialen Medien oder auf Blogs) im Zusammenhang mit Produkten und Dienstleistungen des Versicherungsnehmers
  • Verstößen gegen Wettbewerbs- und Kartellrecht sowie unlautere Werbung
  • Daten- und Cyber-Drittschäden (Verletzung von Geheimhaltungspflichten, Verletzung von Datenschutzgesetzen und Cyberrechtsverletzungen wie Virenschäden, Informationspiraterie & DDoS-Angriffe)

Zusätzlich versicherbar:

Versicherte Eigenschäden (Datenschutz- und Cyber-Eigenschaden-Deckung) Neben der Schädigung eines Dritten deckt die Webshop-Versicherung auch teure Eigenschäden ab.
Im Einzelnen sind das:

  • Hackerschäden und vorsätzliche Schädigung durch eigene Mitarbeiter
  • Datenrechtsverletzungen inkl. Diebstahl von Datenträgern und Geräten
  • Reputationsschäden
  • Verlust schriftlicher Arbeitsdokumente
  • Kosten für die Wiedererlangung des Domainnamens bei einem durch Dritte verursachten Verlust der Domainnamenrechte (Domain-Versicherung)


Die Kosten dieser Versicherung

Die Kosten einer Webshop-Versicherung bestimmen sich individuell nach dem gewünschten Umfang des Schutzes (Zusatzbausteinen) sowie nach der Versicherungssumme, dem Jahresumsatz, der Tätigkeit und der Gefahren des Unternehmens.

Beispiele: 
a) Versicherungssumme 250.000 Euro + Jahresumsatz unter 100.000 Euro Jahresbeitrag für die Versicherung = 300,00 Euro 
b) Versicherungssumme 1 Mio. Euro + Jahresumsatz 3 bis 5 Mio. Euro Jahresbeitrag für die Versicherung = 9.000,00 Euro

0

Immer wieder kommen Kunden zu uns und fragen ob sie denn wirklich „so viel“ Geld für eine kommerzielle Edition von Shopware ausgeben müssen. Wir haben deshalb eine Seite erstellt, auf der Sie die Unterschiede der einzelnen Editionen erkennen können. Brauch die Enterprise Edition oder riecht nicht auch die Professional Plus? Kann ich auch die Community verwenden und notwendige Zusatzfunktionen über Shopware-Module erweitern?

Hier finden Sie die Lösung zu vielen dieser Fragen: Zum Shopware Editionen-Vergleich

Übrigens haben wir auch für das Shopsystem von Oxid einen solchen Vergleich erstellt. Diesen finden Sie hier: Zum Oxid Editionen-Vergleich

0

Vorige BeiträgePage 1 of 3Keine neuen Beiträge